ZITRONENGRAS

Zitronengras oder Lemongras ist ein mehrjähriges Gras, das seinen Ursprung in Indien hat.

Merkmale

In seinem Aussehen ähnelt es Lauch, ist allerdings in seiner Konsistenz viel härter. Verwendet wird vom Zitronengras alles von der Bulbe bis zum Stängel.

Vorzüge und Eigenschaften

Hat eine antimikrobielle und antibakterielle Wirkung. In Teeform werden ihm medizinische Wirkungen zugeschrieben. So soll es beispielsweise verdauungsfördernd, schmerzlindernd, schleimlösend und fiebersenkend sein.

Lagerung

Für bessere Haltbarkeit empfiehlt es sich, Zitronengras im Kühlschrank aufzubewahren.

Verzehr

Vor dem Verzehr muss man die äußeren Schichten entfernen. Es besitzt einen zitronenartigen, gleichzeitig leicht scharfen Geschmack und sollte daher in kleinen Mengen verwendet werden. Vornehmlich in der thailändischen und vietnamesischen Küche dient es zum Aromatisieren von Suppen, Eintöpfen, Salaten, Soßen und Marinaden.

Auch generell kommt es in der orientalischen Küche als Zugabe zu Fisch und Meeresfrüchten zum Einsatz und verleiht Gerichten bei richtiger Dosierung Frische und feine Aromen.

Die getrockneten Blätter werden für die Zubereitung von Zitronentee und neuerdings als aromatisierende Beigabe in Cocktails wie etwa Gin Tonic verwendet.

Daneben kommt es in Kosmetik und Aromatherapie zum Einsatz.